Nö: Schweres Unwetter im westlichen Tullnerfeld → 400 Fw-Leute im Einsatz

BEZIRK TULLN (NÖ):

Am Mittwoch am Nachmittag, 31. Mai 2017, ging ein Gewitter mit einem Starkregenereignis nieder. Innerhalb einer halben Stunde regnete es mehr als 80 Liter/m2. Betroffen waren vor allem die Gemeinden Atzenbrugg, Michelhausen, Sitzenberg-Reidling und Würmla. Aber auch in der Gemeinde Sieghartskirchen waren auch drei Wehren im Einsatz.

Insgesamt wurden 25 Feuerwehren zum Einsatz gerufen. Die Feuerwehren mussten Keller auspumpen, Vermurte Straßen reinigen, Garagen und Grundstücke abpumpen. Dazu setzte die Feuerwehr Spezialpumpen,  Besen und Schaufeln ein. Aber auch schweres Gerät wie Bagger und Traktoren wurden von der Feuerwehr angefordert.

Die Straßenmeisterei war auch im Einsatz um die vermurten Landesstraßen zu reinigen. Die Arbeiten der Einsatzkräfte werden noch bis in die Nacht andauern. Eingesetzt waren über 400 Feuerwehrleute.

Bezirks-Feuerwehrkommando Tulln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.