Oö: Auffahrunfall mit zwei Pkw und Motorrad → Autolenker in Thalheim starb an Herzstillstand

THALHEIM BEI WELS (OÖ): Ein schwerer Auffahrunfall zwischen zwei Pkw und einem Motorrad Montagabend, 31. Juli 2017, in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) forderte vier Verletzte. Eine Person musste reanimiert werden.

Der Unfall ereignete sich an der ampelgeregelten Kreuzung der Pyhrnpass Straße mit der Traunufer- beziehungsweise Pater-Bernhard-Rodlberger-Straße in Thalheim bei Wels. Aus bisher unbekannter Ursache krachte ein Pkw gegen einen vor der Ampel wartendes Auto. Dieses wiederrum erfasste einen Motorradfahrer. Ein Pkw-Lenker musste nach dem Crash reanimiert werden und wurde anschließend zur weiteren Versorgung ins Klinikum Wels eingeliefert. Die drei leichter verletzten Personen wurde ebenfalls mit dem Rettungsdienst in Krankenhaus eingeliefert.
Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, führte die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle durch. Ausgelaufene Betriebsmittel mussten gebunden werden. Die Pyhrnpass Straße war rund eine Stunde erschwert passierbar, die  Traunufer- beziehungsweise Pater-Bernhard-Rodlberger-Straße gesperrt.

Info ORF
Ein 47-jähriger Autolenker dürfte Montagabend in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) während der Fahrt einen Herzstillstand erlitten haben und prallte gegen einen Pkw vor einer Kreuzung. Fünf weitere Personen, darunter zwei Kinder, wurden verletzt. Der 47-Jährige starb im Spital.
Der Mann fuhr laut oö. Polizei an einer Kreuzung ungebremst auf den Wagen einer Familie auf, der vor einer roten Ampel stand. Die Insassen – ein 50-Jähriger, seine 41-jährige Frau und die beiden elfjährigen Kinder – wurden verletzt.
Durch die Wucht des Anpralls wurde ihr Fahrzeug nach vorne geschoben und brachte einen ebenfalls wartenden Motorradfahrer zu Sturz, der auch ins Spital eingeliefert wurde. Der Ungar wurde zwar an der Unfallstelle wiederbelebt, starb aber wenig später im Krankenhaus.

ORF Oberösterreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.