Stmk: Mieter aus brennender Wohnung gerettet

GRAZ (STMK): Dramatische Minuten spielten sich in der Nacht auf den 30. August 2017 in einem Mehrparteienhaus am Dieselweg im Grazer Bezirk Liebenau ab. Die Berufsfeuerwehr Graz wurde kurz nach zwei Uhr früh von mehreren Personen über einen Brand in einer Erdgeschoßwohnung alarmiert.

Auch ein, in direkter Nähe wohnender dienstfreier Berufsfeuerwehrmann wurde durch die Brandgeräusche geweckt und lief sofort zur betroffenen Wohnung. Er versuchte über ein offenes Fenster in die Wohnung einzusteigen, musste aber aufgrund der Hitze und des dichten, hochgiftigen Rauches seine Rettungsversuche abbrechen.

Der bereits wenige Minuten nach der Alarmierung eingetroffene Löschzug drang nun unter Umluft unabhängigen Atemschutz in die Wohnung ein und konnte den bereits leblosen Mieter mithilfe einer Wärmebildkamera rasch auffinden und ins Freie retten. Dort wurden von den Löschkräften umgehend Reanimationsversuche unternommen und vom Roten Kreuz fortgesetzt.

Eine Nachbarin mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung wurde ebenso vom Roten Kreuz und dem Notarzt erstversorgt. Der Brand war nach kurzer Zeit gelöscht und der Brandrauch mithilfe eines Hochleistungslüfters aus der Wohnung entfernt.

Einsatzleiter Oberbrandrat Ing. Dieter Pilat: „Nur durch die gute Ausbildung und Ausrüstung und dem schnellen Einsatz der Berufsfeuerwehr konnte noch größerer Personen- und Sachschaden verhindert werden! Die Brandursache wird derzeit von der Polizei ermittelt, der Sachschaden beträgt ca. 30.000,-“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.