Nö: Pkw landet nach Unfall am Gleiskörper der Badner Bahn

WIENER NEUDORF (NÖ): Während der Aufbauarbeiten zum Feuerwehrfest, anlässlich ihres 145 jährigen Jubiläums, wurden die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf am 30. August 2017, um 21.06 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Unverzüglich konnte das erste Fahrzeug besetzt werden und an die Unfallstelle auf der Bundesstraße 17 ausrücken. Während der Anfahrt wurde der Einsatzleiter durch die Bezirksalarmzentrale informiert, dass sich der Pkw überschlagen hat und am Gleiskörper zum Stillstand gekommen ist – mindestens eine Person soll im Fahrzeug eingeklemmt sein.

Bei Ankunft der Feuerwehr am Einsatzort konnte der Lenker bereits durch Passanten aus seinem Fahrzeug befreit werden. Zwei Garnituren der Wiener Lokalbahn konnten noch vor der Unfallstelle anhalten, keiner der Fahrgäste wurde dabei verletzt.

Bis zum Eintreffen des Roten Kreuz wurde der verletzte Lenker durch die Feuerwehr betreut. Parallel dazu wurde die Unfallstelle abgesichert, ausgeleuchtet und ein Brandschutz aufgebaut. Da auch ein Mast der Oberleitung durch das Unfallgeschehen umstürzte, wurde auch der Störtrupp der Wiener Lokalbahn durch die Feuerwehr angefordert.

Nach Abtransport des Verletzten, abgeschlossener Unfallaufnahme der Polizei sowie der Erdung der Oberleitung, konnte mit der Bergung des Unfallfahrzeuges begonnen werden. Nachdem der Ford C-Max mit Manneskraft umgedreht wurde, konnte dieser mit Hilfe des Ladekran des schweren Rüstfahrzeug der FF Wiener Neudorf aus dem Gleisbett gehoben werden. Auch der umgestürzte Mast der Oberleitung wurde durch die Feuerwehr weggehoben.

Für die Dauer des Einsatzes musste die Bundesstraße 17 in Richtung Baden gesperrt werden. Der Zugverkehr muss bis auf weiteres eingestellt bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.