Deutschland: Auslaufende Lacke und Lösemittel auf Betriebsgelände in Mühlheim an der Ruhr

MÜHLHEIM AN DER RUHR (DEUTSCHLAND): Gegen 12:30 Uhr des 25. September 2017 ging bei der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim eine Information über auslaufende Gefahrstoffe auf einem Betriebsgelände im Hafengebiet ein. Unverzüglich wurde ein Führungsdienst und der Gefahrgutzug zur Einsatzstelle entsandt.

Auf einem Betriebsgelände im Hafengebiet war bei Umladearbeiten mit einem Kran ein gefüllter Lagercontainer für Lösungsmittel und Lacke umgekippt. Durch den Aufprall wurde der Container zerstört und die darin befindlichen Kleingebinde verteilten sich auf dem Betriebsgelände. Dabei wurde ein Großteil der Behältnisse für Lacke, Lösemittel und Öle beschädigt.Durch die Feuerwehr wurden die leck geschlagenen Behältnisse unter Schutzanzügen und mit Atemschutz in fünf große Sicherheitsheitscontainer verpackt und sichergestellt. Ein weiteres Ausbreiten von umweltgefährlichen Stoffen konnte somit verhindert werden. Das Umweltamt und die Polizei haben weitere Ermittlungen aufgenommen. Bei dem Zwischenfall auf dem Betriebsgelände wurden keine Personen verletzt. Der Einsatz war für die Feuerwehr nach zirka zweieinhalb Stunden beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.