Wien: Berufsfeuerwehr befreit verletzte Person nach Pkw-Zusammenstoß

WIEN, 21. BEZIRK: Bei einem Zusammenstoß von zwei Pkw auf der Angyalföldstraße in Floridsdorf wurden zu Mittag des 23. November 2017 zwei Personen verletzt, eine davon im Unfallfahrzeug eingeklemmt.

Die anderen Unfallbeteiligten konnten die Fahrzeuge selbstständig verlassen. Bei dem Crash in einem Kreuzungsbereich krachte ein Pkw dem zweiten in die Beifahrerseite. Dabei wurde die am Beifahrersitz befindliche Person verletzt und eingeklemmt. Die alarmierten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien sicherten zunächst das Unfallfahrzeug, bauten sicherheitshalber einen Brandschutz auf und öffneten die deformierte Beifahrertüre mit hydraulischem Werkzeug. Die verletzte Person wurde dann vorsichtig auf eine Rettungswanne gelegt und zur weiteren notfallmedizinischen Versorgung der Berufsrettung Wien übergeben.
Während der Rettungsaktion wurde die eingeklemmte Person von einem Sanitäter der Berufsrettung
betreut. Die beschädigten Fahrzeuge wurden an einer von der Polizei zugewiesenen Stelle gesichert abgestellt und die Unfallstelle provisorisch gereinigt. Die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Berufsfeuerwehr Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.