Oö: Brennende Dachpappe auf Dach eines Industriebetriebes in Riedau

RIEDAU (OÖ): Im Zuge von Flämmarbeiten auf dem Dach der Verwaltungsgebäudes des Riedauer Werkzeugherstellers Leitz, für die ein ortsansässiges Unternehmen beauftragt wurde, kam es am kurz nach Mittag des 31. Juli 2015 zu einem Brand einer Palette mit Dachpappe.

Das Feuer, das noch mit Feuerlöschern einzudämmen versucht wurde, griff allerdings rasch auf Teile des Gebäudes über, sodass via Notruf die Feuerwehr verständigt wurde. Die Betriebsfeuerwehr der Fa. Leitz war trotz Betriebsurlaubs in wenigen Minuten zur Stelle und wurde von den Feuerwehren Riedau und Dorf unterstützt.
Mit einem Hochdruckstrahlrohr konnte der Dachpappenstapel über einen Ausstieg vom 3. Stock rasch gelöscht werden, allerdings waren durch das Übergreifen der Flammen auf das Gebäude langwierige Nachlöscharbeiten erforderlich. Rauch, der ins Innere des Bürotrakts drang, wurde mit einem Hochleistungslüfter aus dem Gebäude geblasen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Bezirks-Feuerwehrkommando Schärding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.