Ktn: Schwierige Autobergung in Reifnitz

REIFNITZ (KTN): In der Nacht auf den 19. Jänner 2016 wurde die Feuerwehr Reifnitz zu einem technischen Einsatz mittels Sirenenalarm nach Maiernigg gerufen. Ein Fahrzeug rutschte auf Grund von Glatteis auf einem Forstweg in einen Graben.

Glücklicherweise blieb der Fahrzeuglenker unverletzt und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, er alarmiert daraufhin die Einsatzkräfte. Das KLFA Reifnitz und das TLFA 2000 Reifnitz rückten zum Einsatzort aus.

Gleichzeitig wurde durch die LAWZ auch das Kranfahrzeug der Berufsfeuerwehr Klagenfurt alarmiert. Nach einer Lageerkundung durch Einsatzleiter OBI Scheucher Friedrich und dem Fahrzeugkommandant des Kranes stand fest, dass eine Bergung mittels schwerem Gerät nicht möglich ist. Somit wurde das KRFS Reifnitz mit Greifzug und Anschlagmaterial nachgefordert. Auf Grund der erhöhten Verletzungsgefahr durch den vereisten Weg wurden die Kammeraden mittels Feuerwehrgurt und Seile gesichert, während sie den Greifzug und die Umlenkung aufbauten. Nach ca. 2 Stunden konnte das Fahrzeug erfolgreich aus dem Graben geborgen und dem Fahrzeugbesitzer übergeben werden.

Freiw. Feuerwehr Reifnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.