Bayern: Zwei Schwerverletzte bei Hotel-Saunabrand im 22. Stock in München

MÜNCHEN (BAYERN): Am Nachmittag des 4. März 2016 löste die automatische Brandmeldeanlage eines Hotels in Bogenhausen aus. Bei der Ankunft stellte sich heraus, dass in einer Sauna im 22. Stock ein Brand ausgebrochen ist.

Durch das Feuer wurden zwei Männer, die sich in der Sauna aufhielten, schwer verletzt. Nach einer Versorgung durch zwei Notärzte wurden die beiden Schwerbrandverletzten von zwei Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen.
Das Feuer in der Sauna konnte schnell gelöscht werden. Im Zuge der Nachlöscharbeiten mussten von der Feuerwehr Teile der Innenverkleidung entfernt werden. Über einen Treppenraum gelangte der Brandrauch auch in das 23. Stockwerk. Hier konnte er über ein Dachflächenfenster entweichen.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.