Oö: Rotes Kreuz und Feuerwehr Bad Ischl beüben Verkehrsunfall

BAD ISCHL (OÖ): Am Abend des 30. März 2016 fand eine Gemeinschaftsübung der FF Bad Ischl und dem Roten Kreuz Bad Ischl statt. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen am Stifterkai.

Die am Übungsort ersteintreffenden Sanitäter des Roten Kreuzes Bad Ischl begangen mit der Versorgung der eingeklemmten Personen. In weiterer Folge trafen die Einsatzkräfte der FF Bad Ischl am Übungsort ein.
Sofort wurde mit dem Aufbau des Brandschutzes sowie der Beleuchtung begonnen. Der Übungsleiter der Feuerwehr beriet in der Zwischenzeit mit dem Übungsleiter des Roten Kreuzes Bad Ischl bzw. mit der anwesenden Notärztin bzgl. der Vorgehensweiße bei der Personenbergung.
Mittels des hydraulischen Rettungssatzes wurden die eingeklemmten Personen aus ihren Fahrzeugen befreit und von den Sanitätern des Roten Kreuzes abtransportiert. Anschließend konnte man mit dem Abbau der Gerätschaften beginnen. Nach einer abschließenden Übungsbesprechung konnte man vom Übungsort wieder abrücken.

Freiw. Feuerwehr Bad Ischl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.