Deutschland: Nach Gasbetankung im Auto geraucht: Verpuffung fordert Schwerverletzten

WESTERCELLE (DEUTSCHLAND): Gegen 12:15 Uhr kam es am 13. April 2016 zu einem Fahrzeugbrand in Westercelle. Der 57 Jahre alte Autofahrer hatte seinen Ford Focus kurz zuvor mit Autogas betankt und wollte von dort in Richtung Innenstadt fahren. Als er sich im Fahrzeug ein Zigarette anzündete, kam es zu einer Verpuffung.

Der 57-Jähre konnte sich zwar noch selbstständig aus seinem Auto befreien, er erlitt jedoch Verbrennungen zweites Grades und wurde von den Rettungskräften in die Medizinische Hochschule Hannover eingeliefert.
Um den Brand kümmerte sich die Feuerwehr Westercelle. Die Brandschützer waren mit elf Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort und löschten das Feuer. Das Auto brannte dennoch vollständig aus.
Die Ursache für die Verpuffung ist noch völlig unklar. Die Polizeibeamten stellten den Ford für weitere Untersuchungen sicher. Die Dasselbrucher Straße musste im Zuge der Einsatzmaßnahmen bis 13:25 Uhr voll gesperrt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.