Deutschland: Gänsefamilie auf Mai-Wanderung legt Verkehr lahm → Polizei- und Feuerwehreinsatz

SCHOPFHEIM (DEUTSCHLAND): Dass Feuerwehrleute und Polizisten auch andere als ihre sonst üblichen Aufgaben meistern können, zeigte ein besonderer Einsatz am 1. Mai 2016 in Schopfheim.

Kurz vor 12 Uhr teilten Autofahrer über Notruf mit, dass sich auf der B 317 zwischen den Ausfahrten Schopfheim-Mitte und Fahrnau der Verkehr staut und nichts mehr geht. Grund hierfü war eine Gänsefamilie, die in geschlossener Formation auf der Fahrbahn entlangmarschierte. Da sich die Großfamilie, bestehend aus dem Elternpaar und 11 Jungküken, weder einfangen noch vertreiben ließ, mussten die Autofahrer wohl oder übel ausharren. Währenddessen baten die Beamten die Feuerwehr um Unterstützung. Nach einer kurzen Lagebesprechung entschieden sich die Einsatzkräfte zu einer besonderen Taktik.
Mittels eines offenen Anhängers wollte man die Jungküken einfangen und dadurch das Elternpaar anlocken. Das Vorhaben gelang und die Gänsefamilie wurde anschließend im Bereich Eichen ausgesetzt.

Die Ordnungshüter und die Feuerwehrleute rechneten aber nicht mit dem "Heimweh" der Gänsefamilie, deren Heimat sich – wie sich später herausstelle – beim Schopfheimer Schwimmbad befindet. Dorthin machte sich die Großfamilie nämlich sofort wieder auf und watschelte von Eichen hinunter ins Tal. Dort ging´s wieder auf die B 317, um endlich in die Heimat zu gelangen. So kam es zur erneuten Einfangfaktion, an der sich zusätzlich ein Gänseexperte beteiligte. Auch diese Aktion verlief erfolgreich und die Tiere konnten in "ihr" Zuhause gebracht werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.