Deutschland: Brand in Obdachlosenheim in Bruchsal → Feuerwehr rettet 7 Personen

Sofort wurde über zwei Steckleitern die Menschenrettung veranlasst. In den Innenangriff und zur Personensuche machten sich drei Trupps unter Atemschutz auf den Weg. Aus noch nicht geklärten Umständen kam es in der Küche des ersten Obergeschosses zu einem Brand und der Brandrauch versperrte den Bewohnern die Flucht aus dem Dachgeschoss und dem Brandgeschoss über den Flur. Vier Bewohner konnten noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr das Haus aus dem Erdgeschoss verlassen. Insgesamt wurden sieben Bewohner über die Steckleitern und die Drehleiter von der Feuerwehr gerettet. Hiervon mussten vier zur weiteren ärztlichen Behandlung vom Rettungsdienst aufgrund der inhalierten Rauchgase in das Krankenhaus Bruchsal verbracht werden.

Der Brand in der Küche konnte schnell gelöscht werden und ein Übergreifen auf weitere Räume wurde verhindert. Durch den Brandrauch ist das komplette Gebäude zurzeit unbewohnbar. Noch in der Anfangsphase des Einsatzes machte sich Frau Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick vor Ort ein Bild über die Lage. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Werner Rüssel machte sich ebenfalls vor Ort ein Bild vom Einsatzgeschehen.
Zusammen mit dem Ordnungsamtsleiter Gondulf Schneider wurde von der Oberbürgermeisterin eine Unterbringung der nicht verletzten Bewohner organisiert. Das Gebäude musste ausgiebig mit einem Drucklüfter vom Brandrauch befreit werden und mit einer Wärmebildkamera wurde der Brandraum abschließend nochmals auf verbliebene Glutnester kontrolliert.

Der Rettungsdienst war unter der Leitung des organisatorischen Leiters Alexander Höß mit einem Notarztfahrzeug, vier Rettungswagen und der Schnelleinsatzgruppe Bruchsal, bestehend aus dem Maltester Hilfsdienst und dem Ortsverein Bruchsal des DRK, mit etwa 16 Mann zur Versorgung der Verletzten und Absicherung der Einsatzkräfte im Einsatz.
Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung von Feuerwehrkommandant Bernd Molitor mit etwa 60 Einsatzkräften bis 7.40 Uhr im Einsatz.

Freiw. Feuerwehr Bruchsal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.