Stmk: Zimmerbrand in Grazer Hochhaus durch Brandmeldeanlage frühzeitig erkannt

GRAZ (STMK): Am Dienstagnachmittag, 31. Mai 2016, Alarmzeit 18.16 Uhr, wurde die Berufsfeuerwehr Graz zu einem Brandmeldeanlagenalarm in ein Hochhaus nach Liebenau alarmiert. Nach der Erkundung des ausgelösten Brandmelders konnte ein Zimmerbrand im 1. Obergeschoss festgestellt werden.

Der Brand konnte rasch unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht und der toxische Brandrauch mit einem Hochleistungslüfter aus der Wohnung entfernt werden. In der Brandwohnung wurden keine Personen vorgefunden. Der durch den Brand entstandene Schaden wird auf ca. 25.000 € geschätzt. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen. Die Berufsfeuerwehr Graz stand unter der Einsatzleitung von Gernot Eisenberger mit fünf Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz.

Einsatzleiter Eisenberger: „Durch die im Hochhaus vorhandene automatische Brandmeldeanlage, den technischen Brandschutzeinrichtungen und dem raschen Einsatz der Berufsfeuerwehr konnte eine Gefährdung der Hausbewohner verhindert werden."

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.