Ktn: Kleinkind und Mutter bei Kreuzungsunfall in Villach verletzt

VILLACH (KTN): Als ein Tanklöschfahrzeug der Hauptfeuerwache Villach bei einem Brandmeldealarm in der Villacher Innerstadt im Einsatz stand, wurde die Wehr gegen 11:30 Uhr des 3. Mai 2017 gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Judendorf zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmten Personen auf die Kärntner Straße in Höhe des Einkaufszentrums alarmiert.

Aus noch unbekannter Ursache stießen dort im Kreuzungsbereich zwei Pkw zusammen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass keine Personen mehr im Fahrzeug eingeklemmt waren. Eine Mutter und ihr Kleinkind wurden, durch den heftigen Aufprall auf die linke Fahrzeugseite unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden vom Notarztteam des Roten Kreuzes erstversorgt und ins LKH Villach verbracht.

Nach Aufnahme des Unfalles durch die Polizei wurden die beiden Fahrzeuge aus dem Kreuzungsbereich durch die Feuerwehr entfernt und die Unfallstelle gesäubert. Die Fahrzeuge wurden von einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert. Im Einsatz standen die oben angeführten Feuerwehren mit insgesamt 4 Fahrzeugen und rund 15 Mann unter der Einsatzleitung von OBI Laber Herbert von der FF Judendorf.

Hauptfeuerwache Villach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.