Stmk: Autobergung aus der Botanik nach Verkehrsunfall bei Wagna

WAGNA (STMK): Großes Glück hatte die Lenkerin mit ihrem Pkw bei einem Verkehrsunfall, bei dem sie seitlich liegend im Graben landete. Sie musste aus dem Fahrzeug befreit werden. In den frühen Morgenstunden wurde die Feuerwehr Leibnitz am 10. September 2017 mit dem Schweren Rüstfahrzeug zu einer Fahrzeugbergung ins Einsatzgebiet der Feuerwehr Wagna alarmiert.

Die Lenkerin eines Pkw kam von der Straße ab, fuhr knapp an einem Brückengeländer vorbei in einen mit Bäumen und Sträuchern bewachsenen Graben, drehte sich dabei einmal um 180 Grad entgegen der ursprünglichen Richtung und blieb seitlich auf der Beifahrerseite liegen. Ein zufällig vorbeikommender Kamerad aus Wagna alarmierte umgehend die Rettungskräfte und leistete erste Sofortmaßnahmen.

Die Dame wurde von den Feuerwehren Wagna und Leitring aus dem Wagen befreit und mit  Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz ins LKH Wagna eingeliefert. Sie war jedoch glücklicherweise ansprechbar. Der Wagen lag rund zehn Meter im Graben, konnte jedoch mit dem
SRF-Kran wieder zurück auf die Straße gehoben werden. Der schwer beschädigte Wagen wurde von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

Freiw. Feuerwehr der Stadt Leibnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.