Oö: Feuerwehr Attnang befreit 13 Lehrlinge aus Lift

ATTNANG-PUCHHEIM (OÖ): Um 08:07 Uhr des 19. September 2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Attnang von der Landeswarnzentrale zu eingeschlossenen Personen in einem Lift bei einem Attnanger Betrieb alarmiert. Aus dem Alarmtext war dabei ersichtlich, dass es sich um mehrere Personen handeln musste.

Nach Eintreffen der Feuerwehrstellte sich heraus, dass 13 Lehrlinge in der Kabine gefangen waren. Gemeinsam mit dem zuständigen Mitarbeiter der Firma wurde sogleich versucht, die Personen aus dem Lift zu befreien. Aber weder mit dem elektrischen Notantrieb noch mit der mechanischen Notentriegelung gelang, es die Liftkabine zu bewegen.
Schließlich wurde vom Einsatzleiter die Liftfirma verständigt, mit dem Ersuchen schnellstmöglich einen Techniker vor Ort zu entsenden. Als dieser nach ca. 20 Minuten eintraf, gelang es ihm allerdings auch nicht die Liftkabine zu bewegen. Nach einer kurzen Besprechung wurde vereinbart, mit dem Hubzug der Feuerwehr die Kabine so weit nach oben zu ziehen, dass die Lehrlinge den Lift verlassen können.

Als der Hubzug in den beengten Verhältnissen über der Kabine Stellung gebracht worden war gelang dies auch relativ rasch und die Lehrlinge konnten alle unverletzt die Kabine über eine Leiter verlassen. Die gesamte Rettungsaktion dauerte ca. 1,5 Stunden. In dieser Zeit wurde mit den Lehrlingen ständig Kontakt gehalten. Diese waren sehr diszipliniert und trotz der sehr beengten Verhältnisse bei relativ guter Laune. Die Zusammenarbeit mit dem Attnanger Betrieb und dem Servicetechniker der Liftfirma funktionierte sehr gut.

Freiw. Feuerwehr Attnang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.