Stmk: Orkansturm sorgt für zahlreiche Einsätze im Ausseerland

AUSSEERLAND / STEIERMARK: Auch im Ausseerland sorgte das Sturmtief am 29. Oktober 2017 für zahlreiche Einsätze. Nach und nach mussten alle Feuerwehren des Abschnittes alarmiert werden.

Den Beginn machte die FF Grundlsee, wo mehrere Häuser abgedeckt wurden sowie zahlreich umgestürzte Bäume die Strassen unpassierbar machten. In Altaussee waren viele Schadenstellen, umgestürzte Bäume, zu bewältigen. Unter anderem wurde auch eine Firmenhalle komplett abgedeckt.
Auf der B 145 waren die Feuerwehr Eselsbach- Unterkainisch und Lupitsch im Einsatz, um den hauptverkehrsweg wieder freizumachen. Am Koppenpass war die F Eselsbach-Unterkainisch mit der FF Obertraun (OÖ) gemeinsam im Einsatz. Hier wurden fünf eingeschlossene Fahrzeuge befreit sowie die Landesstraße in Zusammenarbeit mit der Polizei für den Verkehr gesperrt.

In Gössl musste der Einsatz kurzfristig wegen dem starken Sturm abgebrochen werden. Die FF Strassen war längere Zeit im Rüsthaus in Bereitschaft, da ein größerer Stromausfall, bedingt durch einen Baum auf der Hochspannung im Bereich von Bad Aussee (Einsatz der FF Bad Aussee). Hier war keine Alarmierung durch Sirene möglich. Die FF Reitern wurde zu einem umgestürzten Lichtmast gerufen, gleichzeitig wurde die Landesstrasse von Bäumen befreit. Ebenso musste die FF Obertressen zur Freimachung von Verkehrswegen ausrücken.

Insgesamt standen bis zu 129 Mann im Einsatz, mehrere Feuerwehren sind derzeit noch im Einsatz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.