Tirol: Unwetter sorgt für Feuerwehreinsätze im Innsbrucker Stadtgebiet am 17. Juli 2015

INNSBRUCK (TIROL): Aufgrund einer Gewitterfront mit starken Sturmböen kam es am Abend des 17. Juli 2015 im Innsbrucker Stadtgebiet zu zahlreichen Einsätzen für die Feuerwehren.

Neben der Berufsfeuerwehr waren die Freiwilligen Feuerwehren Amras, Hötting, Reichenau, Mühlau und Vill mit insgesamt ca. 92 Mann zwischen 18:30 und 21:30 an 18 Orten im Einsatz, um die Schäden zu beseitigen.

Neben umgestürzten Bäumen und einem umgestürzten Strommast mussten auch Dach- und Baustellensicherungen durchgeführt sowie Verkehrswege u.a. auf der Brennerautobahn wieder frei gemacht werden. Auch kam es zeitgleich zu einem Brandeinsatz für die Innsbrucker Berufsfeuerwehr – zum Glück waren es nur angebrannte Speisen.

Berufsfeuerwehr Innsbruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.