Stmk: Brandmeldeanlage alarmiert Berufsfeuerwehr – Trafobrand in Wohnhaus der Lebenshilfe

GRAZ (STMK): Die Grazer Berufsfeuerwehr wurde um ca. 07:30 Uhr des 22. April 2016 durch eine Brandmeldeanlage nach Graz-Liebenau (Casalgasse) alarmiert. Aufgrund eines technischen Defektes ist es in einer Trafostation, welche im Keller des Wohnhauses der Lebenshilfe untergebracht ist, zu einem Brand gekommen. Großflächiger Stromausfall war die Folge.

Durch die Rauchentwicklung wurden die Kellerräume und das Treppenhaus verraucht. Von den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr wurden die verrauchten Räumlichkeiten druckbelüftet und das Gebäude auf Personen und eine etwaige Rauchausbreitung  durchsucht. Nach erfolgter Spannungsfreischaltung der Trafostation durch die Energie Steiermark wurden noch Sicherungsarbeiten durchgeführt.

Zu erwähnen ist das vorbildliche Verhalten der Bewohner und der zuständigen Leitung der Förderstätte. Alle im Gebäude befindlichen Personen haben vorschriftsmäßig das Gebäude verlassen und sich am gekennzeichneten Sammelplatz eingefunden. Die Berufsfeuerwehr war unter der Einsatzleitung von Branddirektor – Stellvertreter Ing. Heimo Krajnz mit fünf Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz.
Einsatzleiter Ing. Heimo Krajnz: „Durch die Brandfrüherkennung der Brandmeldeanlage und dem vorbildlichen Verhalten der Verantwortlichen der Lebenshilfe sind keine Personen zu Schaden gekommen!“

Berufsfeuerwehr Graz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.