Nö: Bereitschaftskommando 15 Bezirk Neunkirchen übt mit 50 Kräften

BEZIRK NEUNKIRCHEN (NÖ): Glaubt man den Vorhersagen, so werden Wetterereignisse, sei es Hitze oder Regen in den nächsten Jahren auch das Einsatzgeschehen der Feuerwehren bestimmen. Als Katastrophenschützer Nummer eins sind dabei die zahlreichen Feuerwehren im Land NÖ und hier speziell die sogenannten Katastrophenhilfszüge (KHD) gefragt.

Um eine stetige Aus- und Weiterbildung zu garantieren wurde vergangenen Samstag, 23. April 2016, im Gemeindegebiet von St. Egyden Bez. Neunkirchen mit Unterstützung der Feuerwehren von Urschendorf und Neusiedl geübt.
Ziel der Übung war die Führungsstruktur und deren Abläufe zu festigen. Neben dem  Bereitschaftskommando waren auch der Führungsstab, der Kommandozug und die vier Zugskommanden der KHD Züge 1-4/15 eingebunden.
Zufrieden konnte Bereitschaftskommandant Hauptbrandinspektor Friedrich Hiebler auf den Ausbildungsstand des Teams blicken. Insgesamt nahmen an der Übung 50 Mitglieder aus den unterschiedlichsten Feuerwehren des Bezirkes Neunkirchen teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.