Nö: Personensuche nach Mountainbiker endet tragisch

WEISTRACH (NÖ): Am 3. Juni 2016 um 0.22 Uhr wurde die Feuerwehr Weistrach zur Personensuche von der Polizeiinspektion St.Peter/Au alarmiert. Bei der Lagebesprechung im Feuerwehrhaus Weistrach wurde uns von der Polizei mitgeteilt, dass ein 67-jähriger Mountainbiker aus Stadt Haag vermisst wird.

Nach einer Handyortung konnte der Suchradius auf 2 Kilometer in der Katastralgemeinde Schwaig eingegrenzt werden. In weiterer Folge rüsteten sich die Kameraden mit jeglichem Beleuchtungsgerät wie Helmlampen und Handscheinwerfern aus.

Die Einsatzleitung besorgte sich in der Zwischenzeit die nötigen Landkarten um sich im hügeligen Gebiet besser orientieren zu können. Die FF Weistrach forderte unverzüglich über die Bereichsalarmzentrale Amstetten die örtlich zuständige FF Goldberg an. Am Treffpunkt Nähe Mostheuriger Haider wurden die Einsatzkräfte aufgeteilt um die Wege und Straßen abzusuchen.

Nach rund zwei Stunden wurde der Pensionist mit seinem Mountainbike in der Nähe eines Baches auf einer Böschung gefunden. Der ebenfalls alarmierte Notarzt konnte leider nur mehr den Tod feststellen. Die FF Weistrach rückte zur Einsatznachbesprechung um 3.00 Uhr mit 17 Mann/Frau und 3 Fahrzeugen in das Feuerwehrhaus ein.

Freiw. Feuerwehr Weistrach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.