Nö: Trauerweide droht in Wiener Neudorf umzustürzen

WIENER NEUDORF (NÖ): Nach mehreren Einsätzen am Nachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf nach einer kurzen Verschnaufpause um 20:26 Uhr zum letzten Einsatz des 14.9.2017 gerufen. In der Schlossmühlgasse spaltete Sturmtief Sebastian den Stamm einer großen Trauerweide, welche nun drohte umzustürzen.

Bis in die späten Nachtstunden musste der Baum aus dem Korb der Drehleiter mittels zwei Motorkettensägen abgetragen werden. Um ein möglichst sicheres Arbeiten zu ermöglichen, wurde die Einsatzstelle durch die Lichtmasten des HLF und SRF ausgeleuchtet sowie sämtliche geparkte Pkw aus dem Gefahrenbereich entfernt. Auch musste die Schlossmühlgasse und Mühlfeldgasse durch die Polizei für den Verkehr gesperrt werden.

Zum Abtransport des Schnittguts wurde der Wirtschaftshof der Marktgemeinde Wiener Neudorf an die Einsatzstelle gerufen.
Insgesamt rückte die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf an diesem Tag zu sieben Einsätzen mit 88 Mann aus.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neudorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.