Nö: Zwei Verletzte bei Auffahrunfall auf der B 18 in St. Veit / Tr.

ST. VEIT / TR. (NÖ): Am 21.1.2016 wurde um 13:43 Uhr die Freiwillige Feuerwehr St. Veit/Tr. von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem technischen Einsatz nach einem Auffahr-Unfall auf der B18 an der Kreuzung mit der Bahngasse alarmiert.

Die Lenkerin eines Saab fuhr auf einem vor der roten Ampel stehenden Mazda eines St. Veiter Feuerwehrkameraden auf. Dabei wurden beide Fahrzeuglenker unbestimmten Grades verletzt. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der FF St. Veit waren bereits Rettungskräfte des Roten Kreuzes St. Veit und die Polizei vor Ort. Die FF St. Veit sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz her und klemmte die Fahrzeugbatterien ab. Für die Dauer der Aufräumarbeiten war die B 18 in diesem Bereich nur einspurig befahrbar und es kam zu umfangreichen Verkehrsbehinderungen.

Der Saab wurde auf einem Parkplatz am Fahrbahnrand geschoben, wo er in späterer Folge vom ÖAMTC abgeholt wurde. Das Heck des Mazda wurde so stark beschädigt, dass mit der hydraulischen Schere des Kleinrüstfahrzeuges Teile der Karosserie, die die Hinterräder blockierten, entfernt werden mussten. Anschließend wurde das Fahrzeug in die Bahngasse geschoben, auf die Abschleppachse verladen und in eine Fachwerkstätte geschleppt. Währenddessen wurde die Fahrbahn von herumliegenden Fahrzeugteilen gereinigt.
Die beiden Fahrzeuglenker wurden vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Baden zur weiteren Behandlung gebracht. Der Einsatz war gegen 15:00 Uhr beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.