Stmk: Betriebsfeuerwehr Brigl & Bergmeister leistete 155 Einsätze

LEOBEN (STMK): 155 Einsätze, davon 2 Brandeinsätze, 57 technische Einsätze, 88 Brandsicherheitswachen und 8 Fehlausrückungen, bei denen insgesamt 358 Mann 1688 Stunden tätig waren. So lautete der Leistungsbericht für das Jahr 2015 der Freiwilligen Betriebsfeuerwehr Brigl & Bergmeister, der anlässlich der 116. Wehrversammlung vorgelegt wurde.

Zahlreiche Ehrengäste folgten der Einladung von Kommandant HBI Alois Krall zum Leistungsrückblick in das Veranstaltungszentrum Niklasdorf.

Die 32 aktiven Mitglieder der BTF Brigl & Bergmeister konnten aber auch auf eine Vielzahl anderer Tätigkeiten, wie z. B. Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen, Aus- und Weiterbildung, Repräsentationen, Verwaltungs- und Übungstätigkeiten, Lehrgangsbesuche an der Landesfeuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring, diverse Sitzungen und Besprechungen etc. verweisen. Besonderes Augenmerk wird im Betrieb natürlich auf den vorbeugenden Brandschutz gelegt. Dabei wurden im abgelaufenen Jahr neben der Ausarbeitung von Evakuierungsplänen auch 60 Brandsicherheitswachen mit Kontrollgängen bei Betriebsstillständen oder Reparaturen durchgeführt. In Summe waren dafür 136 Mann mit 211 Arbeitsstunden bereitgestellt.
Die größte Herausforderung für die Wehr war in diesem Berichtsjahr der Umbau der Papiermaschine III. Durch die bereitgestellte Brandsicherheitswache wurden Kleinbrände rasch erkannt und gelöscht. Dafür waren 88 Tätigkeiten mit 162 Mann mit 1224 Stunden notwendig.

Alles in allem ein beeindruckender Tätigkeitsbericht, zu dem die Ehrengäste in ihren Grußadressen gratulierten. Zusätzlich galt ihre Gratulation den ausgezeichneten und beförderten Mitgliedern, verbunden mit dem Wunsch für eine unfallfreie Rückkehr von allen Einsätzen im heurigen Jahr.

Bereichsfeuerwehrverband Leoben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.