Oö: Pflichtbereichsübung in der Volksschule Roith

EBENSEE (OÖ): Am Freitag, den 15. April 2016, kamen die Kameraden der Feuerwehr Ebensee zur Frühjahrs- / Pflichtbereichsübung 2016 zusammen.

Um 16:57 Uhr ging der Funkspruch mit der Übungsalarmierung ein. "Brand in der Volksschule Roith, mehrere Personen im Inneren eingeschlossen" Während der Anfahrt zum Übungsobjekt wurden die Standorte der Pumpen und Zubringerleitungen mit allen vier Feuerwehren des Pflichtbereichs Ebensee koordiniert und die Atemschutztrupps legten ihre Geräte an.

An der Volksschule Roith angekommen, meldeten sich die Atemschutztrupps bei der Sammelstelle und begannen die Rettung der 23 Schüler aus den verrauchten Klassenzimmern. Die verbliebenen Kameraden/innen legten die Zubringerleitungen zu den Tanklöschfahrzeugen und begannen mit einem Löschangriff von außen. Um 17:23 Uhr wurde das Übungsziel, die Rettung aller 23 Schüler, erreicht und somit die Übung kurze Zeit später beendet werden. Die FF-Ebensee stand mit RLF-A 2000, TLF, KLF, KDO und 24 Kameraden im Übungseinsatz. Neben der FF-Ebensee waren alle Feuerwehren des Pflichtbereichs Ebensee (FF Langwies, FF Rindbach, FF Roith) vor Ort.

FF Ebensee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.