Oö: Brand einer Zwischendecke in Münichholz

STEYR (OÖ): Am 1. Jänner 2016, kurz vor 23 Uhr, stellte eine Bewohnerin eines Hauses in Münichholz Brandgeruch fest und alarmierte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Feuerwehr Steyr Löschzug 5 (Münicholz) und Löschzug 2 (Steyrdorf) am Brandort stellten die Einsatzkräfte fest, dass das Feuer in einer Zwischendecke des eingeschossigen Wohnhauses loderte.

Da das Öffnen des Fußbodens im 1. OG mithilfe einer Feuerwehraxt nur sehr schwer zu bewerkstelligen war, entschied man sich, unter Atemschutz den Boden mit einer Kettensäge zu öffnen. Durch diese Maßnahme, sowie dem zeitgleichen Entfernen der Holzdecke von der Erdgeschosswohnung aus, konnte man schließlich schnell an den eigentlichen Brandherd gelangen und so eine weitere Ausbreitung des Feuers auf weitere Teile der Zwischendecke verhindern.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde noch der Löschzug 1 (Innere Stadt) und das Atemschutzfahrzeug der FF Steyr zur Sicherstellung der Atemschutz-Reserve alarmiert, da der weitere Bedarf an Atemschutzgeräten nicht abzuschätzen war. Nachdem es gelungen war das Feuer unter Kontrolle zu bringen, wurde mithilfe einer Wärmebildkamera die vom Brand betroffenen Bereiche noch auf versteckte Glutnester abgesucht und diese dann abgelöscht.

Für die Feuerwehr war der Einsatz dann gegen 1.00 Uhr beendet. Die Ermittlung der Brandursache übernahm der Polizei Steyr.

FF Steyr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.