Stmk: Personenrettung über Drehleiter bei Zimmerbrand in Graz

GRAZ (STMK): Kurz nach 14.00 Uhr kam es im Bereich Schönaugasse in Graz am 24. März 2016 zu einem Zimmerbrand. Mehrere Anrufer meldeten via Notruf einen Brand mit starker Rauchentwicklung im 1. Obergeschoss eines Gebäudes.

Die Berufsfeuerwehr rückte mit 6 Fahrzeugen und 21 Mann zum Einsatz ab. Der Brand der in einer Wohnung im Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses ausgebrochen war, konnte durch einen schnellen Löschangriff der Berufsfeuerwehr mit zwei C–Rohren im Innenangriff rasch unter Kontrolle gebracht werden.
Im Zuge der Brandbekämpfungsmaßnahmen machte sich ein Bewohner einer Dachgeschosswohnung, dem der Fluchtweg durch Brandrauch abgeschnitten worden war,  bemerkbar. Dieser wurde mit einer Drehleiter über ein Dachflächenfenster gerettet und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben.

Als Folge der Brandeinwirkung und des Brandrauches wurden mehrere Kleinwohnungen derart in Mitleidenschaft gezogen, dass diese für eine weitere Nutzung gesperrt werden mussten. Für den Brand, der von einer Wohnung im 1. OG ausgegangen war, konnte bis dato keine eindeutige Ursache gefunden werden. Ermittlungen dazu werden seitens der Polizei weitergeführt. Der durch den Brand entstandene Schaden wird auf ca. 50.000€ geschätzt.

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.